• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12

Virtueller Spatenstich

Diakonie Stiftung Salem startet Neubau einer stationären Wohneinrichtung in Petershagen Lahde. Der feierliche erste Spatenstich wurde dafür erstmals digital begangen.

Mit einem virtuellen ersten Spatenstich hat die Diakonie Stiftung Salem offiziell den Neubau einer stationären Wohneinrichtung für Seniorinnen und Senioren in Petershagen Lahde eingeläutet. In nur 18 Monaten soll hier ein Neubau entstehen, in dem 80 Menschen mit Pflegebedarf ein neues Zuhause finden.

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage hat die Diakonie Stiftung Salem den feierlichen Spatenstich erstmalig, per Videochat durchgeführt. „Leider kann die Veranstaltung pandemiebedingt nicht persönlich vor Ort in Lahde stattfinden. Das bedauern wir sehr, aber wir freuen uns, dass Sie sich zugeschaltet haben.“, sagte Christian Schultz, kaufmännischer Vorstand der Diakonie Stiftung Salem. Thomas Lunkenheimer, theologischer Vorstand der Diakonie Stiftung Salem, begrüßte die Gäste mit den Worten der Tageslosung aus Psalm 127: „Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und hernach lange sitzet und esset euer Brot mit Sorgen; denn seinen Freunden gibt er es im Schlaf.“ Passend zum Baustart verwies Thomas Lunkenheimer dabei aber besonders auf den vorausgehenden Vers: „Wenn der HERR nicht das Haus baut, so arbeiten umsonst, die daran bauen.“ Neben Mitarbeitenden der Diakonie Stiftung Salem nahmen auch Landrätin Anna Katharina Bölling, Bürgermeister Dirk Breves, Superintendent Michael Mertins sowie Vertreterinnen und Vertreter des Generalunternehmens GS projekt-bau und der coop Minden-Stadthagen eG an der digitalen Veranstaltung teil.

Im Videochat stellte Christian Schultz die Planungen für den Neubau vor: In Petershagen Lahde, an der Straße Dingbreite, entsteht eine moderne stationäre Wohneinrichtung mit Wohngruppen Konzept. Auf drei Etagen wird das Gebäude Wohnraum für 80 Menschen mit Pflegebedarf bieten. Diese leben künftig in fünf eigenständigen Hausgemeinschaften. 16 ältere und pflegebedürftige Menschen teilen sich hier einen großzügigen Wohn- und Essbereich mit offener Küche. Zudem verfügen alle Bewohnerinnen und Bewohner über ein Einzelzimmer mit Bad. „Die Bewohner können sich in Gemeinschaftsräumen für gemeinsame Aktivitäten treffen. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, sich jederzeit in das eigene Zimmer zurückziehen zu können“, so Christian Schultz. Pflege- und Betreuungsleistungen sowie hauswirtschaftliche Leistungen, die nicht von den Bewohnerinnen und Bewohner selbst, den Angehörigen und/oder Freunden geleistet werden können, werden über Präsenzkräfte im Zusammenhang mit den Tagesaktivitäten und den hauseigenen pflegerischen Dienst erbracht und organisiert. Im Erdgeschoss wird das Gebäude außerdem über fünf barrierefreie und behindertengerechte Appartements verfügen. Die Baukosten belaufen sich insgesamt auf rund 11,8 Millionen Euro. Die coop Minden-Stadthagen eG errichtet als Investor das Gebäude. Die Diakonie Stiftung Salem übernimmt nach Bauabschluss den Betrieb.

Landrätin Anna Katharina Bölling betonte in einem Grußwort die Bedeutung des Bauprojektes und des Engagements der Diakonie Stiftung Salem für den Kreis Minden-Lübbecke: „Ich bin froh, dass wir mit der Diakonie Stiftung Salem im Kreis einen Partner der freien Wohlfahrtspflege haben, auf den wir uns immer verlassen können“, so Anna Katharina Bölling. Bürgermeister Dirk Breves sagte: „Wir in Petershagen sind froh, dass diese Einrichtung hier entsteht. Persönlich bin ich davon überzeugt, dass dieses Konzept der richtige Weg ist.“

Der Neubau ist als Ersatzbau für das Haus Bethesda der Diakonie Stiftung Salem vorgesehen. In der bestehenden Pflegeeinrichtung können nicht alle gesetzlich geforderten Raumverhältnisse geschaffen werden. Die Diakonie Stiftung Salem erarbeitet daher ein Nachnutzungskonzept für das Gebäude.

 

Stellenangebote

Unsere aktuellen Stellenangebote findest Du auf unserer Karriere-Website.

Über uns

Rund 2.800 Mitarbeitende mit und ohne Behinderung arbeiten bei uns engagiert für Menschen aller Altersgruppen in unterschiedlichen Lebenslagen von der Schwangerenberatung bis zur Hospizbegleitung.

Täglich unterstützen wir mehr als 3.000 Menschen im Evangelischen Kirchenkreis Minden in der heimischen Umgebung oder bieten ihnen bei Bedarf bei uns ein Zuhause. Weiter...

Kontakt

Diakonie Stiftung Salem gGmbH

Fischerallee 3a
32423 Minden

Telefon 0571 88804-0
Telefax 0571 88804-1299

info@diakonie-stiftung-salem.de

Mo-Do: 08:00 - 16:00 Uhr
Fr: 08:00 - 13:00 Uhr

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.