• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12

Aufnahme in Schwesternschaft und Diakonische Gemeinschaft

Einsegnungsgottesdienst in der Auferstehungskirche

In einem Festgottesdienst in der Auferstehungskirche wurde Irina Fast in die Schwesternschaft der Diakonie Stiftung Salem aufgenommen. Gleich drei neue Mitglieder wurden in die Diakonische Gemeinschaft Salem eingesegnet: Pfarrerin Catharina Bluhm, Andrea Driftmann und Sabine Winter.

Einsegnung in Schwesternschaft und Diakonische Gemeinschaft
Irina Fast (r.) wurde in die Schwesternschaft aufgenommen, Catharina Bluhm (5.v.l.), Sabine Winter (7.v.l.) und Andrea Driftmann (9.v.l.) in die Diakonischen Gemeinschaft eingesegnet.

Irina Fast zog 1991 mit ihrer Familie aus der ehemaligen UdSSR nach Minden. Gemeinsam mit ihrer Familie ließ sie sich 2005 in der Auferstehungskirche vom damaligen Vorsteher Pfarrer Hans-Ulrich Görler taufen. Über die Jahre wuchs in ihr der Wunsch, sich einer christlichen Gemeinschaft anzuschließen. Darum suchte sie 2019 den Kontakt zu Oberin Andrea Brewitt und lernte die Schwesternschaft in einer Probezeit kennen. In der Auferstehungskirche nahmen jetzt Oberin Andrea Brewitt und Vorsteher Pfarrer Thomas Lunkenheimer Irina Fast als Schwester im Diakonat in die Gemeinschaft auf. Andrea Brewitt übergab ihr feierlich das Kreuz, das sie als Mitglied der Schwesternschaft auszeichnet.

Von Superintendent Michael Mertins, Pfarrer Thomas Lunkenheimer und dem Sprecher der Gemeinschaft Andreas Hitzemann wurden drei neue Mitglieder in die Diakonische Gemeinschaft Salem eingesegnet. Catharina Bluhm, Andrea Driftmann und Sabine Winter sind der Diakonischen Gemeinschaft schon lange verbunden und nehmen regelmäßig an den Treffen der Gruppe teil. Mit der Einsegnung sind sie nun auch offiziell Teil der Gemeinschaft und erhielten als äußeres Zeichen eine Kette mit Kreuz, das dem Diakonissenkreuz nachempfunden ist.

Die Schwesternschaft besteht bereits seit 1868 als Gemeinschaft evangelischer Frauen. Ihr christliches und soziales Engagement ist einer der Ursprünge der Diakonie Stiftung Salem. 2019 gründete sich die Diakonische Gemeinschaft Salem, aus dem Wunsch einiger Mitarbeitender heraus, den christlichen Glauben stärker in die alltägliche Arbeit herein zu tragen. Als zwei Gemeinschaften mit eigener Tradition und eigenem Auftrag in der Diakonie Stiftung Salem geben Schwesternschaft und Diakonische Gemeinschaft Menschen eine Heimat im Glauben.

Stellenangebote

Unsere aktuellen Stellenangebote findest Du auf unserer Karriere-Website.

Über uns

Rund 2.800 Mitarbeitende mit und ohne Behinderung arbeiten bei uns engagiert für Menschen aller Altersgruppen in unterschiedlichen Lebenslagen von der Schwangerenberatung bis zur Hospizbegleitung.

Täglich unterstützen wir mehr als 3.000 Menschen im Evangelischen Kirchenkreis Minden in der heimischen Umgebung oder bieten ihnen bei Bedarf bei uns ein Zuhause. Weiter...

Kontakt

Diakonie Stiftung Salem gGmbH

Fischerallee 3a
32423 Minden

Telefon 0571 88804-0
Telefax 0571 88804-1299

info@diakonie-stiftung-salem.de

Mo-Do: 08:00 - 16:00 Uhr
Fr: 08:00 - 13:00 Uhr

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.