• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12

Geistliches Leben

Kreuz der Auferstehungskirche

Als diakonischer Träger fördert die Diakonie Stiftung Salem das geistliche Leben in allen ihren Einrichtungen. Sichtbares Zentrum ist die Auferstehungskirche in der Kuhlenstraße. Sonntags um 10 Uhr laden wir dort zum Gottesdienst ein. Menschen mit und ohne Behinderung sowie jeden Alters feiern dort gemeinsam.

Besondere Unterstützung erfährt die Diakoniegemeinde durch die Schwesternschaft. In ihr haben sich Frauen zusammengeschlossen, für die sich der diakonische Auftrag sehr eng mit der Pflege des geistlichen Lebens verbindet.

Die Angebote der Diakoniegemeinde können Mitarbeitende und Bewohner unserer Häuser ebenso in Anspruch nehmen wie alle anderen Interessierten.

Neben dem Sonntagsgottesdienst finden von Montag bis Freitag Morgenandachten im Haus Morgenglanz statt.

Oasentage für Mitarbeitende, Fortbildungsmöglichkeiten für Ehrenamtliche, Online-Glaubenskurse  und die Möglichkeit zu Geistlicher Begleitung runden das Angebot ab. 

Anlässlich des Jubiläums „500 Jahre Reformation 2017“ beteiligt sich die Diakonie Stiftung Salem am Projekt Europäischer Stationenweg der EKD (Evangelische Kirche Deutschlands).

Drucken

Über uns

Rund 2.800 Mitarbeitende mit und ohne Behinderung arbeiten bei uns engagiert für Menschen aller Altersgruppen in unterschiedlichen Lebenslagen von der Schwangerenberatung bis zur Hospizbegleitung.

Täglich unterstützen wir mehr als 3.000 Menschen im Evangelischen Kirchenkreis Minden in der heimischen Umgebung oder bieten ihnen bei Bedarf bei uns ein Zuhause. Weiter...

Kontakt

Diakonie Stiftung Salem gGmbH

Fischerallee 3a
32423 Minden

Telefon 0571 88804-0
Telefax 0571 88804-175

info@diakonie-stiftung-salem.de

Mo-Fr: 08:00 - 16:00 Uhr